Perspektiven

img_20161001_132635159
Wie kommt man aus festgefahrenen Situationen oder Krisen heraus? Der Angelpunkt dabei erscheint mir folgender: Ein Problem wird selten mit demselben Denkmuster gelöst, mit dem es entstanden ist. Es braucht daher als erstes einen anderen Denkansatz, einen Schwenk der Perspektive. Antoine de Saint Exúpery fasst es kurz: „Um klar zu sehen genügt oft ein Wechsel der Blickrichtung“. Dabei kann schon ein kleiner Impuls genügen und neue Möglichkeiten tun sich auf. Geschichten und Episoden sind solche Impulse.

BRIEFE VOM LEBEN
GESCHICHTEN